Wandern auf dem Kölnpfad wieder ohne Umweg möglich

Wanderfreundinnen und Wanderfreunde können ab sofort wieder ohne Umleitung auf dem Kölnpfad des Kölner Eifelvereins zwischen Flittard und Schlebusch wandern. Die Bauarbeiten an der Autobahn A 3 im Bereich der Autobahnunterquerung sind beendet und die Absperrungen abgebaut. Die Kölnpfad-Maler des KEV haben die Umleitungsmarkierungen bereits entfernt. Nun geht es also wieder ganz normal über die 14 km lange Etappe 6 von Mülheim am Rhein entlang bis Stammheim und Flittard, von dort durch Wiesen und Felder nach Kunstfeld und dann durch den Wald nach Schlebusch.